Frühlingskonzert 2018

Gäste erlebten „Schöne Stunden“

Frühlingskonzert in Eberstadt bot beste Unterhaltung

 

 

Lich-Eberstadt (sch). „Schöne Stunden“ lautete das Motto zum 27. Frühlingskonzert am Samstag, 21. April  2018, 19:00 Uhr, in der Mehrzweckhalle Eberstadt. Und die 53 Musikerinnen und Musiker hielten was das Motto versprach: Kurzweil und beste Unterhaltung mit allem, was ein Blasorchester in dieser Größe und Besetzung zu bieten hat.

 

Dirigent Andreas Kühr hatte wieder ein Programm mit dem Blasorchester Eberstadt mit volkstümlicher Blasmusik, Filmmusik und Titeln aus Rock- und Pop erarbeitet. Bereichert wurde das Ganze durch Instrumentalsolisten und fünf Gesangssolisten. Hansgünter Schneider moderierte das Konzert. Man habe einige Nachwuchsmusiker ins Orchester integriert und sei stolz, heute in so großer Besetzung spielen zu können.

 „Schöne Stunden“ war das Motto des 27. Frühlingskonzerts des Blasorchesters Eberstadt.

Dass die Jugendarbeit und der damit verbundene Aufwand sich lohnt, zeigte sodann die Schülerkapelle „BLO-Kids“ unter der Leitung von Franziska Görlach. Die Jugendlichen hatten am Ende des ersten Konzertteils ihren eigenen Part und begeisterten mit ‚Pirates of the Carribean‘, ‚Transformers‘ und ‚Mission Impossible‘ die Zuhörer.

Das Blasorchester spielte auf mit 53 Musikanten – da wurde es eng auf der Bühne.

Das große Orchester präsentierte einen Querschnitt aus seinem umfangreichen Repertoire. Die volkstümlichen Titel wechselten sich mit modernen Arrangements ab. Toll auch die Gesangssolisten. Hubert Müller und Thorsten Schindler sangen ‚Musik ist unser Leben‘, ‚Schöne Stunden‘ und die Zugaben ‚Wir Musikanten‘ und ‚Auf Wiederseh’n bei Blasmusik‘. Jan Görlach interpretierte gekonnt ‚You Can Get it if You Really Want‘ und dem Monty Python’s-Filmhit ‘Always Look On The Bright Side of Life’.  “Bond-Girl” Nele Michaelis erntete viel Applaus mit dem Soundtrack ‘For Your Eyes Only’. Die junge Sophie Schindler beeindruckte mit dem Queen-Klassiker ‘Don’t Stop Me Now’ und ‚You Raise Me Up‘, bekannt durch die irische Boygroup Westlife. Und mit Papa Thorsten sang sie im Duett erstmals auch volkstümlich die ‚Böhmische Liebe‘.

Sophie Schindler sang : Don#T Sop Me Now und You Raise Me Up.

Aber auch die Intsrumentaltitel wurden souverän gespielt. Mit dem Konzertmarsch ‚Die Sonne geht auf‘ und ‚Kaiserin Sissi‘ wurde das Konzert und der 2. Teil eröffnet. ‚Bei der Intermezzo-Szene ‚Auf einem persischen Markt‘ wurden die Gäste in den Orient versetzt. Bigband- und Rocksound erklang bei den Medleys ‚The Best of Billy Vaughn‘ und ‚Total Toto‘. ‚Wir sind wir‘ ist ein Titel der modernen Blasmusik von der Kärntner Gruppe „Fegerländer“.

Ein wunderschöner Solotitel für Flöte und Bariton: Grandfather’s Clock

Ein Highlight war auch ‚Grandfather’s Clock‘. Hier konnten die Zuhörer die Erfolge der guten Jugendarbeit selbst erleben. Denn mit Philine Dechert und Meilees Schäfer (beide Flöte) und Emil Schulz (Bariton) spielten drei „Jungmusiker“ diesen wunderbaren Solotitel mit Orchesterbegleitung. Eine tolle Leistung, die mit viel Jubel honoriert wurde. Die Gäste in der gut besetzten Mehrzweckhalle, darunter auch Landrätin Anita Schneider, schienen sich am Ende einig zu sein: Das waren wirklich „schöne Stunden“ mit dem Blasorchester Eberstadt, denn nicht ohne Zugaben durften die Akteure von der Bühne.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud