25. Frühlingskonzert

Premiere zum 25. Frühlingskonzert

Blasorchester Eberstadt begeisterte mit „Himmlischen Melodien“

 

Lich-Eberstadt (sch). Zum 25. Frühlingskonzert hatte das Blasorchester erstmals für Samstagabend – anstatt wie bisher Sonntagnachmittag – eingeladen. Und diese Premiere war ein Erfolg: Die Gäste strömten am 16. April 2016 in Scharen in die Eberstädter Mehrzweckhalle und erlebten einen tollen Konzertabend.

 

Andreas Kühr, musikalischer Leiter des Orchesters, hatte sich so einiges einfallen lassen und seine 49 Musikerinnen und Musier auf den Punkt genau vorbereitet. Ob volkstümliche Blasmusik, Musical- und Filmmelodien, Popsongs oder Rocktitel – alles wurde charakteristisch und gekonnt interpretiert und schnell war der Funke auf die Zuhörer übergesprungen.

Fruehlingskonzert2016 (1)

Dirigent Andreas Kühr hatte seine 49 Musikerinnen und Musiker gut vorbereitet.

 

_Unter dem Doppeladler‘ war der zackige Eröffnungsmarsch und ‚Die Egerländer spielen auf‘ (Gesang Hubert Müller und Thorsten Schindler) und ‚Von Freund zu Freund‘ (Solisten Ralf Seitz und Emil Sulz) folgten als volkstümliche Titel. Der Udo Jürgens-Hit ‚Aber bitte mit Sahne‘ wurde von Jan Görlach gesungen und die 13-jährige Sophie Schindler war dieses Jahr schon zum sechsten Mal dabei und sang Michael Jacksons ‚Heal The World‘. Zwei Medleys, die an James Last und Cole Porter erinnerten rundeten den ersten Block ab. Die Schülerkapelle wird von Franziska Iselin geleitet und hatte ihren eigenen Part. Sehr engagiert spielten die Nachwuchsmusiker ‚Menuett‘, ‚African Dreams‘, ‚Wilhelm Tell‘ und ‚Skyfall‘. Mit viel Applaus belohnt gab es als Zugabe noch den ‚First March‘.

Fruehlingskonzert2016 (3)

Auch die Schülerkapelle hatte ihren eigenen Part.

Hansgünter Schneider moderierte durch das Programm und erinnerte dabei an die 24 vorangegangenen Frühlingskonzerte. Das diesjährige Motto „Himmlische Melodien“ stehe für Titel von verstorbenen Komponisten oder Interpreten, die damit Musikgeschichte geschrieben hätten. Mit Schostakowitschs ‚The Second Waltz‘ wurde der zweite Teil des Konzerts eröffnet und dann ging es so richtig rund auf der Bühne. Mit der ‚James Bond Suite‘ wurden vier bekannte Soundtracks aus den Agententhrillern gespielt. Tollen Gesang lieferten dazu „ 007 Jan Görlach“ (Live And Let Die) und die „Bond-Girls“ Nele Michaelis (For Your Eyes Only) und Franziska Iselin (Goldfinger) ab.

Fruehlingskonzert2016 (4)

„Bond-Girl“ Franziska Iselin singt Goldfinger

Dann wurde die Halle gerockt mit ‚Queen Greatest Hits‘ und ‚You Can Leave Your Hat On‘.

Fruehlingskonzert2016 (2)Beim 25. Frühlingskonzert wurde ein Programm von volkstümlich bis rockig präsentiert.

Erstaunlich, wie schnell das Orchester die Stilrichtung wechseln konnte, denn es folgten vier volkstümliche Titel, bevor das Konzert auf die Zielgerade ging. Nele Michaelis interpretierte den Whitney-Houston-Erfolg ‚One Moment in Time‘. Mit ‚My Way‘ und Thorsten Schindler als Solist am Altsaxofon fand das gelungene 25. Frühlingskonzert sein Ende. Natürlich forderten die Gäste eine Zugabe und durften mitklatschen und –singen bei ‚Wir sind Kinder von der Eger‘. Viele Gäste folgten der Einladung zur „After-Show-Party“. Im Dorfgemeinschaftshaus gab es leckere Snacks, kühle Getränke und viele Gespräche.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud