25 Jahre Stadtteilpartnerschaft

„Aus Partnern sind Freunde geworden“

Stadtteilpartnerschaft besteht seit 25 Jahren

Lich-Eberstadt (sr). Die Freude war groß und vor allem echt, als sich am Samstagnachmittag Eberstädter und Eberstadter begrüßten. Mit zwei Bussen waren die Freunde aus dem südlichen Odenwald ins mittelhessische Eberstadt angereist, um gemeinsam eine 25 Jahre währende lebendige Stadtteilpartnerschaft zu feiern.

Der Ortsbeirat und die Ortsvereine von Lich-Eberstadt hatten die Buchen-Eberstadter für Samstag und Sonntag, 28. und 29. März 2015, eingeladen, um die Gründung der Stadtteilpartnerschaft im Jahr 1989 zu feiern. Von Anfang an waren die Vereine in beiden Dörfern die tragenden Säulen. Eine vergleichbare Struktur mit ähnlichem Vereinsleben war und ist die Grundlage für diese Partnerschaft. Unzählige gemeinsame Aktivitäten und Treffen haben in 25 Jahren zu vielen Freundschaften geführt. Einen Unterschied gibt es dennoch: Im Licher Stadtteil wohnen die „Eberstädter“, hingegen im Buchener Stadtteil die „Eberstadter“.

Nach Kaffee und Kuchen in der Mehrzweckhalle waren die Eberstadter zu einem Spaziergang eingeladen. Beim jüngsten Eberstädter Verein wurden die Gäste mit einem Glas Sekt im Dorfladen begrüßt. Ab 19:00 Uhr war zur großen Jubiläumsfeier eingeladen. Stellvertretender Ortsvorsteher Klaus Biermann hieß die Gäste aus beiden Eberstadts willkommen. Das Interesse an der Stadtteilpartnerschaft war so groß, dass die Mehrzweckhalle kaum ausreichend Plätze bot.

2015_Stadtteilpartnerschaft_2

Die Eberstädter Mehrzweckhalle bot kaum ausreichend Plätze für die vielen Besucher der Jubiläumsfeier

Bürgermeister Bernd Klein sprach Glückwünsche zum 25-jährigen Bestehen dieser in der Stadt Lich einmaligen Stadtteilpartnerschaft aus. Dieter Häfner vom Kirchenvorstand Buchen-Eberstadt dankte für den herzlichen Empfang und die große Gastfreundschaft. Gerhard Zimmer, seinerzeit Ortsvorsteher in Lich-Eberstadt, berichtete, wie die Partnerschaft im Jahr 1989 zustande gekommen sei. Ortsvorsteher Nico Hofmann stellte fest: „Aus Partnern sind Freunde geworden“ und hatte ein ganz besonderes Gastgeschenk dabei: 100 kleine Buchen. Diese mögen die Eberstädter mitnehmen und als Symbol für die Freundschaft der beiden Dörfer pflanzen.

2015_Stadtteilpartnerschaft_3

Der frühere Ortsvorsteher Gerhard Zimmer berichtete über die Gründung der Stadtteilpartnerschaft im Jahr 1989

 2015_Stadtteilpartnerschaft_1

Pflanzung eines „Jubiläumsbaumes“ durch die Ortsvorsteher und früheren Ortsvorsteher von Buchen-Eberstadt und Lich-Eberstadt

Für Musik und Unterhaltung waren die Musikapelle und das Blasorchester Eberstadt, die beiden Gesangvereine Liederkranz Eberstadt und die Tanzgruppe „Top Secret“ des TuS Eberstadt zuständig. Bei Musik, Tanz und vielen Gesprächen wurde nach dem offiziellen Programm die Partnerschaft bis in die späte Nacht gefestigt.

2015_Stadtteilpartnerschaft_4

Musikkapelle Eberstadt (Buchen) und Blasorchester Eberstadt (Lich) spielten gemeinsam zum Jubiläum in der vollbesetzten Mehrzweckhalle.

Aber schon am Sonntagmorgen waren alle wieder zur Stelle. Die Landfrauen hatten ein üppiges Frühstücksbuffet aufgebaut. Beim ökumenischen Gottesdienst war die Mehrzweckhalle wieder gut gefüllt. Für die evangelischen Gemeindepfarrer Mathias Bless (Buchen-Eberstadt) und Manfred Wenzel sowie Helga Schmidt von der katholischen Kirchengemeinde war selbstverständlich Partnerschaft und Miteinander Thema ihrer Dialogpredigt. Als Symbol für das weitere Wachsen und Gedeihen der Stadtteilpartnerschaft wurde im Anschluss ein Baum vor der Mehrzweckhalle von den aktuellen und früheren Ortsvorstehern gepflanzt. Gegen Mittag traten dann die Gäste die etwa zweistündige Heimfahrt ins nördliche Baden-Württemberg an. Eine tolle Jubiläumsfeier unter Freunden ging damit zu Ende. Selbstverständlich nicht ohne bereits die nächsten Treffen und Aktivitäten vereinbart zu haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud