Mitgliederversammlung Förderkreis 2012

„Damals wusste niemand, was sich daraus entwickelt“

Mitgliederversammlung des Blasorchester-Förderkreises

Lich-Eberstadt (sch). „Der Förderkreis hat sich in den 25 Jahren seit seiner Gründung gut entwickelt und die Förderung des Blasorchesters konnte kontinuierlich ausgebaut werden“, sagte Rosemarie Schäfer, 1. Vorsitzende des Förderkreises Eberstadt bei der 25. ordentlichen Mitgliederversammlung am Dienstag, 13.03.2012, 20:00 Uhr, im Hotel Pfaffenhof.

In ihrem Jahresbericht ging die Vorsitzende auch auf die vergangenen 25 Jahre ein. Am 12. Mai 1987 gründeten 25 Musikfreunde den Förderkreis Eberstadt – Verein zur Förderung der Blasmusik, um das Blasorchester Eberstadt zu fördern und zu unterstützen. „Damals wusste niemand, was sich daraus entwickelt“, so Rosemarie Schäfer. Als Satzungszweck wurden die musikalische Aus- und Fortbildung sowie die Förderung von Begegnungen nationaler und internationaler Art formuliert. Und diese Aufgaben habe der Förderkreis stetig vorbildlich erfüllt durch Zuschüsse an das Blasorchester Eberstadt für Musikinstrumente, Noten, Nachwuchsausbildung, Lehrgänge und Fahrten.

Auch im Jahr 2011 konnte der Förderkreis wieder einen beachtlichen Zuschuss für das Probenwochenende des Blasorchesters gewähren. Personelle Unterstützung gab es durch die Übernahme der Bewirtung beim Frühlingskonzert und dem musikalischen Frühschoppen. Seit Beginn an ist der Förderkreis als gemeinnützig anerkannt und das Finanzamt hat dies kürzlich auch wieder bestätigt. Der Verein hat heute 136 Mitglieder. Seine Haupteinnahmequellen sind die Mitgliederbeiträge, Erlöse aus Veranstaltungen und Spenden.

Ausblickend auf das Jahr 2012 stellte die 1. Vorsitzende wieder einen Zuschuss für das Probenwochenende im April in Aussicht. Bereits beschlossen sei die Übernahme der Kosten für einen D1-Leistungslehrgang für sieben Nachwuchsmusiker. Klar ist auch, dass wieder Bewirtungen bei Veranstaltungen übernommen werden. Schriftführer Michael Bach ließ in seinem Bericht das vergangene Jahr Revue passieren und Kassenwart Marco Bender konnte von einer ausgeglichenen Bilanz berichten. Von den Kassenprüferinnen Hildtrud Brückel und Annette Rück wurde eine einwandfreie Kassenführung bestätigt und der Vorstand antragsgemäß entlastet. Unter dem Punkt „Ehrungen“ wurde dem Vereinsmitglied Hansgünter Schneider gedankt und ein Präsent überreicht. Seit Vereinsgründung erledigt er die Mitgliederverwaltung und die Pressearbeit für den Förderkreis.

2012_Mitgliederversammlung_Foerderkreis

Der wiedergewählte Förderkreis-Vorstand: (von rechts) Thomas Stenke, Rosemarie Schäfer, Marco Bender und (links) Michael Bach. Hansgünter Schneider (2. von links) dankte der Vorstand mit einem Präsent für 25 Jahre Pressearbeit und Mitgliederverwaltung für den Förderkreis.

Turnusgemäß standen Vorstandswahlen auf dem Programm. Zum Wahlleiter bestimmte die Versammlung Hansgünter Schneider, der dem zurückgetretenen Vorstand für seine Arbeit dankte. Die Wahlen verliefen reibungslos, denn alle Vorstandsmitglieder kandidierten erneut und wurden einstimmig gewählt: 1. Vorsitzende Rosemarie Schäfer, 2. Vorsitzender Thomas Stenke, Schriftführer Michael Bach, Kassenwart Marco Bender und Beisitzer Gerd Biermann. Zum Abschluss informierte Blasorchester-Vorsitzender Matthias Rück über Aktuelles aus dem Orchester. Derzeit läuft die intensive Vorbereitung auf das Frühlingskonzert am 6. Mai in der Eberstädter Mehrzweckhalle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud